Drucken

Halswickel

Halswickel

Anzeige pro Seite
Sortieren nach
Artikel-Nr.: 201

Halswickel in Größe 1, 5 x 41 cm, dreiteilig für Kleinkinder mit Klettverschluss von Wickel & Co.  ✓Leinentasche ✓Zwischentuch ✓Außentuch | Jetzt kaufen

14,50 *

Auf Lager
innerhalb 1-2 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: 209

Halswickel mit Klettverschluss Gr.2, Farbe unisex, Linderung und wohltuend bei Halsschmerzen

für Schulkinder und Erwachsene 6 x 51 cm

15,50 *

Auf Lager
innerhalb 1-2 Tagen lieferbar

Artikel-Nr.: 210 unisex

Halswickel mit Klettverschluss Gr.3 Erwachsene, Farbe unisex, Linderung und wohltuend bei Halsschmerzen

16,70 *

Auf Lager
innerhalb 1-2 Tagen lieferbar

* Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Halswickel

 

Ratgeber Halswickel

 

Halswickel: Das Hausmittel zur Linderung von Halsschmerzen und Rachenentzündung

 

Halswickel kommen vor allem bei Erkältungen, Nasennebenhöhlenentzündungen und Schwellungen der Lymphknoten zum Einsatz. Durch die vielfältigen Möglichkeiten zur Anwendung werden Halswickel bei Halsschmerzen und anderen Erkältungssymptomen von den Betroffenen als wohltuend und lindernd empfunden. So unterscheiden wir zwischen wärmeerzeugenden (warmen) und wärmeentziehenden (kühlen) Wickeln. 

Zugleich haben Sie die Möglichkeit, die Krankheitsgenesung durch traditionelle Zusätze wie Zitrone, Quark oder ätherische Pflanzenwirkstoffe im Halswickel zu unterstützen. Zu diesem Zweck sind unsere praktischen Halswickel mit einer Leinentasche ausgestattet. Diese können Sie nach Bedarf mit Zwiebeln, heißem Kartoffelstampf, oder Heilerde füllen und bestreichen.

 

Was genau sind Halswickel?

Bei Halswickeln handelt es sich um einen feuchten Umschlag, der um den Hals zur Linderung und Heilung von Erkältungskrankheiten gelegt wird. Der Wickel ist etwa handbreit und idealerweise lang genug, um den Hals zwei Mal zu umwickeln.

Der Wickel um den Hals besteht aus einem angefeuchteten oder gefüllten Leinentuch, einem trockenen Zwischentuch sowie einem wärmenden Baumwolltuch.

In unserem Online Shop für Wickel liefern wir Ihnen die Halswickel mit zwei Innentüchern: Ein Leinentuch für abschwellende Wickel und ein Tuch aus Bouretteseide für wärmende Wickel.

Wie genau wirken Halswickel?

Halswickel sind ein altes Hausmittel, die die Blutzirkulation in der Schleimhaut von Nase, Hals und Kehlkopf regulieren. Auf diese Weise kann ein kalter Halswickel bei Entzündungen die Hitze nehmen, während ein warmer Halswickel Schmerzen lindern kann. Bei schweren Halserkrankungen ist unbedingt auf den Rat des Arztes/ der Ärztin zu hören und die Halswickel-Anwendung mit diesem/r abzusprechen.

Anwendung der Halswickel

Hinweis zu Beginn: Verwenden Sie Wickel nicht bei ansteigender Temperatur und ziehen Sie im Zweifel den Rat Ihres Arztes hinzu.

Vorbereiten: Gießen Sie je nach Anwendung warmes oder kaltes Wasser in eine Schüssel. Tauchen Sie das Innentuch ein und wringen Sie es gründlich aus. Bestreichen Sie das Innentuch nach Bedarf mit einer Füllung (zum Beispiel Quark, Kartoffelbrei, Zitronen).

Anlegen: Das angefeuchtete und gefüllte Leinentuch wird vorne am Hals von Ohr zu Ohr aufgelegt. Das Zwischentuch und wärmende Baumwolltuch werden fest und ohne Falten, jedoch nicht einengend(!) um den Hals gewickelt. Den Halswickel mit dem Klettverband nun gut schließen.

Wirkung: Das Innentuch bedeckt den vorderen Hals und wirkt direkt auf die Schleimhäute entzündungshemmend und lindernd ein.

Dauer: Ein Halswickel verbleibt durchschnittlich zwischen 20 und 90 Minuten auf dem Hals. Umwickeln Sie den Hals anschließend mit einem dünnen, trockenen Tuch.

Nachts: Insbesondere warme Halswickel bei Halsschmerzen können auch über Nacht am Hals des Patienten verbleiben.
Wie oft am Tag: Nach Bedarf und persönlichem Wohlbefinden kann der Wickel am Hals problemlos mehrmals am Tag angewendet werden.

Material: Alle 3 Tücher (Innentuch, Zwischentuch und Außentuch) bestehen aus natürlicher Baumwolle bzw. Seide.

 

Vorteile von Halswickel

 

Halswickel in 3 Größen

Für jeden Halsumfang sowie Kinder und Erwachsene hält Wickel & Co. den passenden Halswickel bereit.

Kein Verrutschen

Unsere Halswickel mit Klettverschluss ermöglichen eine einfache Befestigung um den Hals und verhindern ein Verrutschen.

Integrierte Leinentasche

Ausgestattet mit einer praktischen Leinentasche sind die Halswickel sehr gut mit traditionellen Zusätzen befüllbar.

3-in-1 Halswickel

Wenn Sie einen Halswickel kaufen, erhalten Sie im Set Innen-, Zwischen- und Außentuch in aufeinander abgestimmter Größe.

 

Halswickel günstig kaufen: Qualität und traditionelle Erfahrungsheilkunde

 

Halswickel für Kinder günstig kaufenHalswickel sind keine Erfindung der Neuzeit. Stattdessen handelt es sich bei Wickeln um den Hals um ein seit Jahrhunderten überliefertes Hausmittel. Bis heute wird es erfolgreich zur Behandlung erster Erkältungsanzeichen und Unterstützung des Heilungsprozess angewandt.

Bei dem Kauf eines Halswickels im Online-Shop von wickel.co können Sie sich der hohen Qualität unserer Produkte sicher sein. Seit über 20 Jahren produziert der Hersteller Wickel & Co gebrauchsfertigen Wickel-Sets in der eigenen Manufaktur im schönen Allgäu. Dank der regionalen Herstellung ist es möglich, ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis zu bieten. Die Erfahrung auf dem Gebiet der traditionellen Heilkunde, aber auch der ständige Kontakt zu Kunden macht es möglich, ein hochwertiges Produkt zu bieten, das laufend verbessert wird. Bestellen auch Sie Ihren Halswickel günstig online in unserem Shop. Ihre Wünsche und Anregungen sind uns dabei jederzeit willkommen.


Wogegen helfen Halswickel

 

Was als altes Heilmittel unserer Mütter und Großmütter begann, macht sich mittlerweile auch in der Schulmedizin einen Namen. Der Herrsteller Wickel & Co. ist von dem naturheilkundlichen Nutzen von Halswickeln überzeugt und möchte, dass auch Ihnen das Wissen um die Wirksamkeit von Halswickeln zugutekommt. Vielen stellt sich dabei die Frage: Wie funktionieren Halswickel und wogegen helfen sie?

In der Naturheilkunde gelten Halswickel als:

  • entzündungshemmend
  • durchblutungsfördernd
  • sowie schleimhautberuhigend im Hals- und Rachenbereich

 

Traditionelle Halswickel helfen bei:

  • Halsschmerzen, Halsweh
  • Heiserkeit
  • Schluckbeschwerden
  • Erkältung
  • Grippe
  • geschwollene Lymphknoten
  • akuter Kehlkopfentzündung
  • Mandelentzündung
  • Angina
  • leichter Schilddrüsenüberfunktion
  • Kehlkopfentzündung
  • Husten, Reizhusten

 

Erkältung abwehren: schnelle Hilfe bei Halsschmerzen und Schluckbeschwerden

 

Wir von wickel.co empfehlen den Halswickel bereits dann anzuwenden, sobald sich ein Brennen oder Kratzen im Hals oder Schluckbeschwerden bemerkbar machen. Traditionelle Zusätze wie Zitrone oder Essig, aber auch Zwiebeln, Quark und ätherische Pflanzenwirkstoffe tragen zur heilsamen Wirkung eines Halswickels bei. Auch bei Beschwerden jenseits einer einfachen Erkältung, etwa bei einer Angina (sprich Mandelentzündung), ist ein Halswickel eine gute Begleitmaßnahme zur Linderung der Beschwerden. Hierbei eignen sich kalte als auch warme Halswickel gleichermaßen.

Der Vorteil bei Wickeln um den Hals besteht vor allem darin, dass die Behandlung circa 3 Mal am Tag wiederholt werden kann und von Patienten als wohltuend empfunden wird. Zugleich wirkt ein Halswickel entschleunigend, da der Patient während der Anwendung um den Hals aktiv Ruhe halten muss. So wird die Genesung in zweierlei Hinsicht unterstützt.

Beachten Sie jedoch bitte, dass ein Halswickel keinen Ersatz für eine ärztliche Behandlung bei einer Mandelentzündung, andauernden Erkältung oder chronischen Halsentzündung darstellt. Die Anwendung von Halswickeln stellt in diesem Zusammenhang immer eine Zusatzmaßnahme dar, die eine eventuell medikamentöse Behandlung unterstützt.


Warme und kalte Halswickel als Hausmittel gegen Halsschmerzen aller Art

 

Halswickel können Sie sowohl warm als auch kalt anwenden. Die Wickel erfüllen dabei unterschiedliche Zwecke: Warme Wickel um den Hals sind vor allem dann hilfreich, wenn sie zur Schleimlösung in Hals und Nasennebenhöhlen beitragen sollen. Auch bei länger andauernden Halsschmerzen raten wir zu warmen Wickeln, sofern der Patient die Wärme als angenehm und lindernd empfindet. Die Wärme regt die Durchblutung am Hals an und wirkt entspannend.

Kalte Halswickel hingegen werden gerne bei akuten Schluckbeschwerden, akuten Halsschmerzen, Trockenheitsgefühlen, Brennen und Heiserkeit im Hals sowie bei Rachenentzündungen angewendet. Patienten empfinden die kühlende Wirkung des feuchten Tuchs, der Zitrone oder des Quarks bei Entzündungsprozessen allgemein als sehr positiv. Zugleich hilft die Kälte gegen Schmerzen und Problemen beim Schlucken im Zuge einer Erkältung.

Grundsätzlich sollten warme wie auch kalte Halswickel nur so lange angewendet werden, wie die Behandlung vom Patienten als angenehm empfunden wird. Achten Sie dabei auch unbedingt auf die Temperatur des Wickels, vor allem wenn es sich um die Anwendung bei kleinen Kindern handelt. Warme Wickel sollten Sie nicht zu heiß, kalte Wickel nicht eiskalt am Hals auflegen.

Uns erreichen im Zuge dessen oft Fragen wie: Wie macht man Halswickel bei Halsschmerzen oder Entzündungen im Rachen? Daher möchten wir Ihnen nachfolgend eine kleine Anleitung für warme und kalte Halswickel geben.

 

Wie macht man einen warmen Halswickel?

Verwenden Sie das Innentuch aus Leinen oder Bouretteseide unseres Halswickel-Sets. Tunken Sie es in eine Schüssel mit warmen Wasser und wringen Sie es anschließend gut aus. Das Wasser hat idealerweise eine Temperatur von 40 bis 45 °C. Messen Sie im Zweifel die Temperatur mit einem Thermometer, um Verbrennungen am Hals zu vermeiden. Legen Sie das feuchte Innentuch auf die übereinandergelegten Zwischen- und Außentücher, sodass ein dreilagiger Halswickel entsteht. Das wärmende Innentuch sollte beim Anlegen vorn von Ohr zu Ohr reichen.

Der warme Wickel bleibt mindestens 20 bis 30 Minuten am Hals. Danach entfernen Sie die Tücher und wickeln ein trockenes Tuch oder einen Schal aus Baumwolle um den Hals. Wiederholen Sie die Anwendung bei Bedarf.

Tipp: Ein warmer Halswickel gilt als wärmeerzeugend und eignet sich vor allem bei längerer Erkrankung und zur Schleimlösung im Hals und Rachen. Er sollte auch immer dann zum Einsatz kommen, wenn der Patient friert, unter Schüttelfrost leidet und/oder ein warmes Getränk gegenüber einem kalten bevorzugt.

Wie macht man einen kalten Halswickel?

Verwenden Sie das Innentuch aus Leinen unseres Halswickel-Sets und tauchen Sie es in kaltes Wasser. Dieses sollte eine Temperatur zwischen 14 und 18°C aufweisen. Soll der kalte Halswickel wärmeentziehend sein, bleibt der Wickel sehr feucht. Ein wärmeerzeugender Wickel wird hingegen gut ausgewrungen.

Das kühle Innentuch legen Sie nun auf die zwei verbleibenden Halswickel-Lagen und befestigen diesen gut am Hals. Den kalten Halswickel trägt der Patient so lange am Hals, bis die kühlende Wirkung nachlässt. Dies kann bereits nach 10 bis 20 Minuten der Fall sein. Nach dem Abnehmen des Wickels sollte der Hals noch eine Stunde lang mit einem Schal warm gehalten werden.

Tipp: Der kalte Wickel kann sowohl wärmeerzeugend als auch wärmeentziehend wirken, je nachdem wie gut das Innentuch ausgewrungen wurde. Der kalte Wickel besitzt eine abschwellende und entzündungshemmende Wirkung, sollte jedoch niemals auf einem bereits kalten Hals angewendet werden. Empfindet der Patient ein kaltes Getränk als angenehm, ist ein kalter Halswickel in der Regel sinnvoll.

 

Ätherische Öle als Hausmittel gegen Erkältungen

 

Auch eine Reihe von Aromamischungen und ätherischen Ölen eignet sich ebenfalls zur Anwendung mit Halswickeln. Geben Sie einige Tropfen des ätherischen Öls auf das mit lauwarmem Wasser angefeuchtete Innentuch. Hierfür eignen sich Lavendel-Öl, Salbei-Öl oder Eukalyptus-Öl. Legen Sie den Halswickel wie beschrieben um den Hals.

Beachten Sie jedoch, dass Menschen mit einer Allergie oder Asthma sowie Kinder keine Halswickel mit ätherischen Ölen erhalten sollten.


Die 4 beliebtesten Halswickel gegen Halsschmerzen

 

Neben den klassischen kalten und warmen Halswickeln gibt es ebenso Halswickel mit traditionellen Zusatzstoffen. Diese dienen dazu, die wärmenden oder kühlenden Eigenschaften des Wickels zu unterstützen oder mithilfe ihrer entzündungshemmenden und anregenden Inhaltsstoffe den Genesungsprozess zu fördern. Die beliebtesten Halswickel mit Zusätzen haben wir hier für Sie aufgeführt:

 

Warmer Halswickel mit Kartoffel: Kartoffelwickel

Kartoffeln speichern Wärme länger als Wasser. Das macht sie zum idealen Mittel für langanhaltend warme Halswickel. Geben Sie 1 bis maximal 2 Pellkartoffeln auf das angefeuchtete Innentuch mit integrierter Leinentasche und zerdrücken Sie sie gut mit einer Gabel. Schlagen Sie das Tuch nun so ein, dass nichts herausfällt und befestigen Sie es zusammen mit den anderen beiden Stofflagen als Wickel um den Hals. Der Kartoffel-Halswickel kann so lange aufliegen, bis dieser sich abgekühlt hat. Dieser warme Wickel eignet sich daher auch gut zur Anwendung über Nacht.

Kalter Halswickel mit Quark: Quarkwickel

Für einen kühlenden Halswickel ist Quark ein ausgezeichneter Zusatz. Streichen Sie ca. 100 bis 200 Gramm Magerquark auf das angefeuchtete Innentuch. Schlagen Sie das Tuch gut ein, sodass nichts herausquillen kann und legen Sie den Quarkwickel um den Hals. Der Quark behält circa. 2 bis 3 Stunden seine kühlende Wirkung. Danach kann er entfernt werden. Mit Quark ist eine mehrfache Anwendung am Tag problemlos möglich.

 

Warmer Halswickel mit Zwiebel: Zwiebelwickel

Die Zwiebel ist bekannt für ihre entzündungshemmenden Inhaltsstoffe, sodass Zwiebelsaft ein wirksames Mittel bei Erkältungen darstellt. Für einen warmen Halswickel mit Zwiebel hacken Sie circa 2 bis 3 kleine Zwiebeln klein. Geben Sie diese in die angefeuchtete Leinentasche. Zeitgleich füllen Sie einen Topf halbvoll mit Wasser und erhitzen es. Decken Sie den Topf mit einem Deckel ab und legen Sie die Zwiebelpackung darauf ab. Das Tuch wird nun erwärmt und kann im Anschluss zusammen mit den beiden anderen Lagen als Wickel um den Hals geschlungen werden.

Kalter Halswickel mit Zitrone: Zitronenwickel

Neben Quark eignen sich auch ungespritzte Biozitronen für die Anwendung eines kalten Wickels. Schneiden Sie die Zitrone in dünne Scheiben und schlagen Sie diese in die angefeuchtete Innenlage des Halswickels ein. Drücken Sie die Zitronenscheiben gut an, damit der Saft austritt. Legen Sie nun den Wickel um und lassen sie diesen mindestens eine Stunde am Hals verbleiben.

 

Weitere Arten von Halswickel

 

Neben den vier genannten Halswickeln mit Zusatz gibt es natürlich noch weitaus mehr Varianten. Beachten Sie, dass das Wohlbefinden beim Tragen von Halswickeln an erster Stelle steht. So ist Essig beispielsweise durchblutungsfördernd und damit sehr wirksam bei Erkältungen. Nicht jeder Patient kommt jedoch mit dem sauren Geruch klar. Sollte ein Zusatzstoff für Sie nicht funktionieren, fühlen Sie sich frei einen anderen auszuprobieren.

Zur Anregung haben wir Ihnen einige Alternativen für Halswickel mit Zusatz aufgeführt:

  • Halswickel mit Retterspitz
  • Halswickel mit Salbei
  • Halswickel mit Öl
  • Halswickel mit Heilerde
  • Halswickel mit Honig
  • Halswickel mit Heilwolle
  • Halswickel mit Alkohol
  • Halswickel mit Ingwer
  • Halswickel mit Schwedenbitter
  • Halswickel mit Essig

 

Wir haben für Sie die wichtigsten Hinweise zusammengestellt

 

Für die spontane Herstellung eines Halswickels reichen zwar ein Geschirrtuch sowie ein Schal aus. Doch leider neigt dieses Provisorium dazu, leicht zu verrutschen, sich zu lockern oder Falten zu schlagen. Für die praktische und kinderleichte Anwendung empfehlen wir Ihnen Halswickel-Sets aus unserem wickel.co Online Shop.

Alle Lagen der Wickel & Co Halswickel bestehen aus Naturfasern wie Baumwolle, Leinen oder Bouretteseide. Im Gegensatz zu synthetischen Fasern können diese besser Feuchtigkeit aufnehmen und sind luftdurchlässiger. Hierdurch kann die Wärme besser zirkulieren.

Grundsätzlich gestaltet sich die Herstellung eines Halswickels als sehr einfach. Dennoch gibt es bei der Anwendung einige Punkte zu beachten, um der heilenden und wohltuenden Wirkung des Wickels nicht im Weg zu stehen. Dazu gehört etwa, keine Folie oder anderes wasserundurchlässiges Material um den Hals zu wickeln. Andernsfalls besteht die Gefahr eines Hitzestaus.

Weitere Empfehlungen zur Anwendung von Halswickeln finden Sie hier:


Halswickel für Erwachsene

Halswickel stellen eine Möglichkeit dar, das eigene Immunsystem während einer Erkältung wirksam zu unterstützen. Damit die Halswickel für Erwachsene jedoch ihre Wirkung entfalten können, sollten Sie Hektik vermeiden. Nehmen Sie sich stattdessen für einen Halswickel Zeit und gönnen Sie sich Ruhe, anstatt ihn nebenbei anzuwenden.


Halswickel bei Kindern (Schulkindern)

Lassen Sie Ihre Kinder während der Halswickel-Anwendung nicht allein. Um Kinder während der Einwirkzeit ruhig zu halten, empfiehlt es sich, ihnen eine Geschichte zu erzählen oder etwas vorzulesen. Wenden Sie Halswickel dabei nur an, wenn Ihr Kind diese als auch angenehm empfindet. Hier finden Sie den passenden Halswickel für Schulkinder.


Halswickel bei Kleinkindern

Halswickel für Kleinkinder sollten frühestens ab dem 1., besser jedoch ab dem 2. Lebensjahr angewendet werden. Achten Sie darauf, dass ihr Kind nicht anfängt zu frieren. Bei akuten Entzündungen ist vor der Anwendung von Halswickeln vorher Rücksprache mit dem Arzt zu halten.


Halswickel in der Schwangerschaft

Bei Husten oder einem Kratzen im Hals können Halswickel auch während der Schwangerschaft sehr lindernd und wohltuend sein. Für wärmeerzeugende Halswickel empfehlen wir den Kartoffelwickel. Sollten die Halsschmerzen nicht verschwinden oder sich verschlimmern, ist der Gang zum Arzt jedoch unvermeidbar.


Halswickel nach einer Mandel OP

Nach einer Operation zur Entfernung der Mandeln ist der Hals in der Regel geschwollen. In diesem Fall hilft ein feuchtkühler Halswickel – gerne auch als Quarkwickel – um die Schwellung zu lindern. Auch ein Halswickel mit Salbei-Öl oder Kamillentee wirkt schmerzstillend.